Mitmachen

edelKreis erschließt dauerhaft und verlässlich zusätzliche Finanzierungsquellen für diakonische und kirchliche Aufgaben, die kontinuierliche Unterstützung brauchen.

Die edelKreis-Idee basiert auf fünf Säulen:

Wohltätigkeit: Finanzmittel generieren
Nachhaltigkeit: Von Second-hand zum Warenkreislauf (upcycling)
Mission: Präsenz an außerkirchlichen Orten
Bildung: Verantwortliches Konsumieren
Freiwilligen-Management: Begeisterung ersetzt finanzielle Anreize

edelKreis lenkt ausschließlich privates Geld in soziale Projekte, es werden keine öffentlichen Gelder akquiriert oder eingesetzt.
Die Beratung zur Gründung neuer Läden durch eine zentrale Geschäftsführung wird finanziell unterstützt durch die Klosterkammer und die Landeskirche Hannovers.

Dabei sein!

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?
Dann melden Sie sich am besten direkt im nächstgelegenen edelKreis.

Sie möchten als kirchliche, diakonische oder soziale Einrichtung selbst einen Store betreiben?
Dann nehmen Sie Kontakt mit der Geschäftsführung auf:
Stefan Heinze, 0511/3687-151, stefan.heinze@dw-h.de